+ + + Keine Punkte in Lebring + + +


Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte man die ersten Angriffsbemühungen der Hausherren noch abwehren. Immer wieder war es Music, der einen guten Tag erwischte und bei keinem der vier folgenden Gegentoren Schuld trug. In Minute 30. hatte Florsch die Einschussmöglichkeit schlecht hin, nach gutem Zusammenspiel über die linke Seite von Kurzmann und Fischer, konnte Florsch den Ball am 16-Meterraum leider nicht verwerten. Kurz vor dem Seitenwechsel war es dann eine Unstimmigkeit in der Defensive, die die 1:0 Führung bedeutete.

In der Pause reagierte Harald Holzer und brachte Farnleitner statt Florsch. In Minute 60 wurden die Angriffsbemühungen unserer Wildoner belohnt. Nach Eckball von Wittmann konnten die Heimischen den Ball nicht wegbringen und Kurzmann vollendete zum Ausgleich. Leider hielt der Zwischenstand nicht lange Bestand. Nach einem Konter der Hausherren über deren rechte Seite, brachte der Lebringer Spieler scharf vors Tor und Kapitän Zöhrer vollendet im Stile eines Mittelstürmers leider im eigenen Tor. Kurz darauf war es erneut Zöhrer, der einen Lebringer Angreifer im Strafraum umgrätschte - die Folge Elfmeter und 3:1. In Minute 83 wurde es hektisch: Langer Ball in Richtung Strafraum Kothleitner versuchte zum Ball zu kommen, doch der gegnerische Schlussmann wehrte den Ball ab. Bei der Landung hatte Kothleitner den Goalie unglücklich am Rücken erwischt und Schiri Bernd Eigler sah diese Aktion als Tätlichkeit und schickte unseren Abwehrchef vorzeitig duschen. In der Nachspielzeit bekam man dann noch aus einem Konter den 4:1 Endstand. 

Aufstellung: Music - Wittmann, Kothleitner, Zöhrer, Perger - Florsch (45.Farnleitner), Foda, Scheucher (72.Scheucher), Kurzmann - Schlatte, Fischer

Nicht im Kader: Knaus, Lechmann, Zebedin, Vezjak

Fotos: Danilo Vezjak Sports Photography

Nächstes Spiel unserer Mannschaft findet am kommenden Samstag, den 17.10.2020 gegen den SV Rottenmann statt. Spielbeginn ist in Wildon um 15:30 Uhr.
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner