+ + + Niederlage in Lafnitz + + +

Vor dem Spiel war eines klar, die letzten Spiele gegeneinander versprachen ein Torfestival. 6:4, 2:2 und 0:7 hießen die bislang drei Begegnungen gegeneinander. Das macht einen Torschnitt von 7,0. Ein Spiel für den neutralen Zuschauer.
Und genau so begann das Spiel auch, durch nicht konsequente Spielweise lagen die Jungs von Hacki Holzer bereits nach 30 Minuten mit 4:0 in Rückstand. Das hatte man sich anders vorgestellt. Die Lafnitz Amateure überrannten unsere Mannschaft. Mit gepflegten Kurzpassspiel und stets der richtigen Entscheidung kam man zu zahlreichen Torchancen. Bester Mann der 1. Halbzeit, nicht ganz überraschend, aber unser Schlussmann Aljaz Music. Bei den vier Gegentoren war er machtlos, aber weiteren vier Einschussmöglichkeiten hat er uns mit glänzenden Paraden vor einem noch höheren Rückstand bewahrt. Unsere Mannschaft und insbesondere Defensive, geplagt vom Verletzungspech (Vezjak, Perger, Lechmann, Kurzmann, Knaus), wurde komplett neu formiert.
Zu unseren Offensivaktionen ist nicht viel zu sagen, Andreas Fischer war mit einem Stangenschuss und einem Kopfball zunächst noch im Pech, aber bei einer Flanke von Zebedin war es dann Fischer, der erstmals für den SV Wildon im Meisterschaftsbetrieb anschrieb. Ein Tor zum richtigen Zeitpunkt?
Nach dem Seitenwechsel zeigten unsere Jungs ein anderes Gesicht, man versucht wieder zurück ins Spiel zu kommen, gewann viele Zweikämpfe und spielte mutig im Flachpassspiel von hinten raus. Man wurde belohnt, Scheucher, der sein Startelf-Debüt feierte, konnte nach einem Tumult im gegnerischen 16-Meterraum mit links den Tormann ansehnlich überheben. Kurz darauf stand abermals Music im Mittelpunkt, doch dieses Mal sah er leider nicht ganz glücklich aus und so wurde der 3-Tore Vorsprung wiederhergestellt. Unsere Jungs gaben nicht auf, spielten weiter offensiv nach vorne und kam weiterhin zu Torchancen. Eine davon nutzte Fischer, der den Ball selbst auf der Mittellinie eroberte und dann in einem Solo mit Links vollendete. Weitere Chancen durch Fischer, Scheucher und Schlatte blieben im Anschluss noch ungenützt. Und so blieb es beim 5:3 für den SV Lafnitz Amateure.
Aufstellung: Music - Wittmann, Kothleitner, Kelenc (65.Florsch), Zöhrer - Schlatte, Foda, Scheucher, Farnleitner, Zebedin - Fischer
Nicht im Kader:Vezjak, Perger, Kurzmann, Knaus, Lechmann
Nächstes Spiel findet am kommenden Samstag, den 03.10.2020 im Stadion Wildon statt. Wir empfangen dabei den Tabellenführer ASK Voitsberg.#hoppsvw
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner