+ + + Ungefährdeter Sieg + + +

Gestern sah man von Anfang an eine gewillte, kampfkräftige und hoch konzentrierte Wildoner Mannschaft. Das stellte das Team von Udo Kleindienst bereits in Minute Eins unter Beweis. 1. Ballgewinn, 1. Angriff, 1. Tor. Nach Vorarbeit von Kelenc ist es Fischer, der mit rechts den gegnerischen Tormann keine Chance ließ. Kurz darauf hätte Schlatte nach einem Abstauber bereits früh die Richtung vorgeben können, doch der Schuss wurde noch abgefälscht. Weitere Chancen gab es fast im 5-Minutentakt. Neben Schlatte und Fischer, konnten auch Kurzmann, Wittmann und Farnleitner Chancen nicht nutzen. So ging es denkbar knapp in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel kamen wir zwar zu weniger Chancen, dennoch wurden die Liezener bis auf einem Eckball, der durch die gesamte Verteidigung durchflog keineswegs gefährlich. In Minute 61 war es erneut Fischer, der den Deckel draufmachte. Nach Zuspiel von Kelenc, verstolperte zunächst der Verteidiger den Ball und Fischer war hellwach und netzte ein. Zu guter Letzt konnte man das Spiel vor allem wegen der Vielzahl an Einschussmöglichkeiten in Durchgang Eins deutlich höher gewinnen können. Nach der Pause hatte man nicht mehr so zwingende Chancen. Diese wurden dann teilweise fahrlässig vergeben. So muss und darf man mit dem Sieg auch zufrieden sein. 

Aufstellung: Music - Vezjak, Kothleitner, Perger, Wittmann - Schlatte, Foda, Farnleitner, Kurzmann (76.Scheucher) - Kelenc (88.Florsch) - Fischer (82. Zebedin)

Nicht im Kader:Knaus, Lechmann, Zöhrer, Lehr

Nächstes Spiel findet am kommenden Freitag, auswärts gegen den USV Gnas statt. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr. #hoppsvw
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner