Spiel auf schiefer Ebene

Vor toller Kulisse (80 Zuseher) kamen die Gäste aus Rottenmann sehr angeschlagen zum Viertplatzierten nach Wildon. 5 Stammspieler fehlten und dennoch konnten sie in einer wahren Abwehrschlacht einen Punkt aus Wildon entführen. 

Sehr viel Ballbesitz

Im ersten Durchgang wurde eines sehr schnell klar: das spielbestimmende Team wird heute unser SVW sein. Tolle Gelegenheiten durch Wittmann, der mit einem Fernschuss nur den Pfosten traf, oder u.a. Kurzmann der eine tolle Flanke von links in die Mitte brachte, fanden keinen Abnehmer. Eine weiterer Ball von links wurde nochmals an die Stange gewehrt, der Nachschuss wurde geblockt. Der einzige Schuss auf den Wildoner Kasten war ein Freistoß, der Music vor keinerlei Probleme stellte. 

20 Standards bringen nichts ein

Der 2.Durchgang begann wie der erste aufgehört hat, Wildon mit sehr viel Ballbesitz, vielen Halbchancen und keinem Tor. Der Sturmlauf der Wildoner brachte nichts ein. Eine Topmöglichkeit vergab Schlatte, der nach Zuspiel von Kurzmann den Ball am linken unteren Eck vorbeischob. Gegen Ende des Spiels häuften sich die Standards. Ecke um Ecke, Freistoß um Freistoß und Chance um Chance, doch immer war ein Bein des Gegner dazwischen oder der gegnerische Schlussmann hielt die Kugel. So freute sich schlussendlich der Aufsteiger aus Rottenmann über den Zugewinn dieses Punktes. Für unsere Jungs war es dann doch eher ein verlorener Punkt, dennoch war es der erfolgreichste Herbst der Vereinshistorie. 

AufstellungMusic - Vezjak, Skurla, Zöhrer, Wittmann - Schlatte, Foda, Kelenc, Farnleitner, Kurzmann (68.Zebedin) - Knaus (79.Messner)

Das letzte Pflichtspiel im Jahr 2019 findet am kommenden Samstag in der 5. Runde des Steirer Cups gegen den Deutschlandsberger SC statt. Spielbeginn ist im Stadon Wildon um 14:00 Uhr. 
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner