Zu Hause weiterhin ungeschlagen

In der 10. Runde der steirischen Landesliga traf der SVW zu Hause auf den ESV St.Michael. Im Vorjahr könnte man gegen den Aufsteiger lediglich einen Punkt holen. Dies sollte gestern geändert werden. 

Start nach Maß
Nach kurzem Abtasten übernahmen die Wildoner Jungs das Kommando und konnten auch in Minute 17 bereits in Führung gehen. Nach Zusammenspiel von Manuel Zöhrer auf Patrick Schlatte, bringt dieser den Ball zur Mitte wo Doris Kelenc völlig frei stand und sicher verwerten konnte. Kurz darauf kurze Schrecksekunde für unsere Hausherren: Ein Stanglpass wurde von Markus Farnleitner in Richtung Tor abgefälscht, aber Aljaz Music konnte sich in der Situation auszeichnen. Die Jungs aus St.Michael zeigten einerseits, dass sie schon auch Fußball spielen könne, spielten einige Male toll über die Flügel nach vorne und andererseits fielen sie aufgrund ihres robusten Spiels auf. Nach einem Handelfmeter stellt Sebastian Knaus auf 2:0. 

Defensive hat Stand gehalten 
Die Obersteirer versuchten natürlich im 2.Durchgang nochmals alles nach vorne zu werfen und hatten auch sehr viel Spielanteile, doch so richtig gefährlich wurde es nicht. In Minute 67 konnte jedoch ein Angriff nicht verteidigt werden. Ein weiter Ball fand seinen Abnehmer und der konnte sich im 1:1 durchsetzen. Ein reguläres Abseitstor wurde auf Seiten der Heimischen vom Unparteiischen aberkannt. Nach vorne würde man dann teilweise zu hektisch, zu schnell wollte man die Konter fertig spielen, so kam es zu sehr vielen Fehlpässen und wenig produktiven Angriffen. Einmal hätte Robert Kurzmann nach Flanke von Schlatte einschieben können, doch er scheiterte am gegnerischen Schlussmann. Ebenso wurde ein Heber von Kapitän Zöhrer vereitelt. Kurz vor Schluss wurde Knaus im Strafraum mit dem bekanntlichen „Zweierbob“ (beide Beine voraus) von den Beinen geholt und Schiri Wango zeigte auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an, was zugleich seinen 8. Saisontreffer bedeutet. 

Aufstellung: Music - Vezjak, Skurla, Farnleitner, Wittmann - Schlatte, Foda, Kelenc, Zöhrer (83. Moll), Messner (61.Kurzmann) - Knaus (90.Zebedin) 

Nächste Woche kommt es in Gamlitz zum Aufeinandertreffen gegen den Aufsteiger der Oberliga Mitte. Ankick ist im Stadion Gamlitz am Freitag um 19:00 Uhr. Gemma zu unseren Verein Kick schauen! #hoppsvw
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner