U14 SV Wildon : U14 SG Siebing

Sie kamen um die Mittagszeit über die Sterz-Autobahn, die Siebinger U14, um aus Wildon drei Punkte zu entführen. Doch zwei Stunden später mussten sie unverrichteter Dinge wieder die Heimreise antreten,  lediglich eine 0:4 Niederlage im Gepäck.

Aber der Reihe nach: die Wildoner Kinder begannen wie aus einem Guss und kombinierten sich beliebig in den Strafraum der Siebinger Mannschaft. Es dauerte nicht lange bis diese Überlegenheit in das erste schön herausgespielte Tor umgemünzt wurde. Auch das zweite Tor wenige Minuten später entsprang einer Traumkombination, das dritte dann einem Elfmeter. Siebing bemühte sich zwar mindestens so sehr wie manche ihrer Fans auf der Tribüne des Wildoner Stadions, doch zu mehr als einigen Halbchancen  kamen sie nicht. Das blieb bis zum Pausenpfiff so, Wildon verzeichnete hingegen bis dahin einen Stangenschuss und einen aberkannten Treffer nebst einiger weiterer Großchancen.

Nach der Pause schlichen sich in das Wildoner Spiel neben weiterem schönen Kombinationsfussball auch ein paar Unkonzentriertheiten und Nachlässigkeiten ein. Ein Schelm wer hier einen Zusammenhang zur schlaflos verbrachten Wienwoche einiger maßgeblicher Wildoner Akteure herstellt. Trotz allem konnte Siebing an diesem Tag Wildon niemals ernsthaft gefährden, im Gegenteil, es fiel sogar das verdiente 4:0. 

Das Ergebnis geht in dieser Höhe durchaus in Ordnung, wir gratulieren der Wildoner U14 herzlich!


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner