Youngsters Leibnitz/Ac Linden A U14 : U14 SV Wildon

Es sorgte für verwirrte Blicke bei den mitgereisten Fans, als die U14 aus Wildon am Sportplatz Kaindorf gegen AC Linden und Youngsters Leibnitz antrat und plötzlich Kinder aus Fresing und Kitzeck ebenfalls im gegnerischen Dress vorbeitrabten. So ging es also gegen eine "Südsteiermark-Auswahl", und es blieb den Kindern der Wildoner U14 vorbehalten die Verwirrung zu beseitigen und für klare Verhältnisse zu sorgen.

Nach vier Minuten wurde schon das 0:1 heraus gespielt, nach 25. Minuten stand es bereits 0:3. Die Wildoner Kinder ließen buchstäblich Ball und Gegner laufen und spielten wunderschönen Kombinationsfussball. So fiel in der 30. Minute das 0:4, in Minute 33. das 0:5, doch interessanterweise wurde die Partie dann trotzdem hektisch und emotional. Geschuldet war dies möglicherweise einigen unglücklichen Schiedsrichter-Entscheidungen ebenso wie einem Aufbäumen der Heim-Mannschaft. Der Gipfel dieser Phase war eine blaue Karte gegen Wildon,  die das Spiel ausgeglichen machte und bis zur Pause beruhigte.

Danach dauerte es bis Minute 54 als das 0:6 fiel. Youngsters Leibnitz AC Linden kämpfte weiter ambitioniert und tapfer, konnte aber weder zahlreiche Wildoner Topchancen noch die Tore sieben bis elf verhindern. Trotz der spielerisch braven Leistung der Heim-Auswahl ging der Wildoner Sieg in dieser Höhe also mehr als in Ordnung.  Vor allem auch wegen der Art und Weise wie er erzielt wurde: mit herrlichen Ball-Stafetten über mehrere Stationen, einem sicheren Tormann, einer souveränen Verteidigung, einem spielfreudigen und kampfstarken Mittelfeld und stets torgefährlichen Stürmern.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf das letzte Heimspiel gegen Wolfsberg am Freitag den 02.11. um 17:00!

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner